Bildrechte: © Undine Günther 2015

Präsenzseminar Rechenpate wegen Corona Virus abgesagt!

Aufgrund der Schulschließungen wird das Rechenpate-Seminar auf den September dieses Jahres verschoben. Dadurch bleibt es ein Angebot des Sommersemesters 2020. Ein genaues Datum kann noch nicht festgelegt werden. Ich werde Sie an diesem Ort und per Email informieren. Sollten Sie bis 20. März keine Email von mir erhalten haben, melden Sie sich bitte. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Email an mich. 

Johannes Hinkelammert, Leitung Rechenpate-Projekt


Das Rechenpate-Projekt in Santiago de Chile

Als Leiter des Rechenpate-Projekts war ich im Rahmen eines Erasmus+ Aufenthaltes in Santiago de Chile und konnte dort das Rechenpate-Projekt vorstellen. Mit der Professorin Frau Dr. Paloma Miranda Arredondo von der Universidad de Santiago de Chile und der Professorin Frau Dr. Maria Victoria Videla von der Universidad de O`Higgins in Rancagua wurde eine Absicht zur Zusammenarbeit vereinbart. Ein Besuch wurde auch dem CIAE (Centro de investigaciones avanzadas de Educación) und einer ländlichen Grundschule abgehalten. Mit einer einheimischen Lehrerin habe ich Ideen zur Mathematikdidaktik ausgetauscht und letztlich noch einen Vortrag zu den Auswirkungen der sozialen Unruhen auf die Didaktik an der Universidad Catolica besucht. Für einen interessanten fachlichen Austausch und die Organisation aller Termine danke ich insbesondere Ana Maria Martinez.


Otto Wels Grundschule und Die Rechenpaten gewinnen den Schulwettberwerb für das beste Förderkonzept.

Herzlichen Glückwunsch! Die Preisträger unseres Schulwettbewerbs stehen fest und wurden heute bei der Preisverleihung in Berlin, im Haus der Bundespressekonferenz, ausgezeichnet.

Gemeinsam mit dem BVL haben wir Schulen dazu aufgerufen, sich mit zukunftsweisenden Förderkonzepten für Schüler*innen mit Legasthenie und Dyskalkulie vorzustellen. Viele tolle Konzepte wurden vorgestellt! Eine Jury, bestehend aus BVL, Deutsche Kinderhilfe und einer jungen betroffenen Schülerin, kürte die besten drei Konzepte.

Der 1. Preis mit 3.000 Euro geht an die Bertolt-Brecht-Gesamtschule in Bonn, die ein umfassendes Konzept für Schüler*innen mit Legasthenie und Dyskalkulie entwickelt hat. Der 2. Preis mit 1.500 Euro geht an die Otto-Wels-Grundschule in Berlin-Kreuzberg. An einer „Brennpunktschule“ wurde ein tragfähiges Förderkonzept mit der Unterstützung von „Rechenpaten“ der Freien Universität Berlin aufgebaut. Der 3. Preis mit 500 Euro geht an die Städtische Gesamtschule in Nettetal, die Schüler*innen ganzheitlich unterstützt, d. h. psychosozial, beim Lernen und/oder bei einer Legasthenie.

Wir sind begeistert von dem Engagement und freuen uns, wenn viele weitere Schulen diesen Beispielen folgen! Best-Practice zum Nachleben.

Text und Bild aus der Facebookseite der deutschen Kinderhilfe:


Das Rechenpate-Projekt in Santiago de Chile

Eindrücke einer Stadt im Aufruhr

Fotoserie der Fotografin Kristin Heiland aus der Stadt Santiago de Chile im Februar 2020


Rechenpate-Seminar im Bachelor- oder Masterstudium

In der Regel wird das Rechenpate-Seminar als MEK-C Seminar im Bachelorstudium belegt (Mathematik und Mathematikunterricht als Erfahrung und Konstruktion, Themenfeld C). Es geht aber auch anders: Im Bachelor- oder Masterstudium(!) kann das Rechenpate-Seminar im Ergänzungsbereich belegt werden. Wie das geht erfahren Sie hier.


Rechenpatinnen und Rechenpaten für Berlin im Wintersemester 2019/20

40 Rechenpatinnen und Rechenpaten sind an Berliner Grundschulen unterwegs und fördern mehr als 80 rechenschwache Kinder. Kostenlos und Bürokratiefrei.

Finde den Fehler: Welche der abgebildeten Personen ist keine Rechenpatin?


Blockseminar Bodypercussion und Mathematik


Ideenpool Mathematik" für Unterricht und Förderung

 

 Zahlreiche Ideen, didaktische Materialien und Aufgaben finden Sie auf unserem Instagram-Account "Rechenpaten"


Tansania trifft Rechenpatin (von Miriam Schaich)

 

Die erfahrungsreichste Zeit, von der ich bis heute noch schwärme: Als ich in Tansania auf Sansibar in einer kleinen Schule viele muslimische, wissbegierige Kinder unterrichten durfte. 

Seit 3 Jahren bin ich nun schon als Rechenpatin für viele unterschiedliche Schüler/innen tätig und habe mir die Chance nicht nehmen lassen auch die Rechenpate-Spiele in Tansania mit den Kindern zu spielen – und das mit besonderem Erfolg. Die Spiele stoßen auch an Berliner Schulen auf große Begeisterung, in Afrika jedoch mindestens doppelt so viel. Die bunt verzierten Spielfelder mit kreativen Illustrationen und den vielen Materialien wurden mir wortwörtlich aus den Händen gerissen! Nachfolgend einige Eindrücke meiner Reise.


Die Lange N8 der Wissenschaften 2019!


Rechenpate-Projekt knüpft Kontakte nach Chile

 

Nach einem Besuch der Pontificia Universidad de Chile und der Universidad de Santiago de Chile im Rahmen des Erasmus Projekts, ist bereits der nächste Besuch im Januar 2020 in Planung. 


Frau Czyborra zu Besuch im Rechenpate-Projekt

 

Bei einem Besuch des Rechenpate-Brunchs konnte sich Frau Czyborra, Mitglied des Abgeordnetenhauses und Mitglied des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung, ein Bild über die Tätigkeit der Rechenpatinnen und Rechenpaten machen. Wir freuen uns sehr und hoffen auf weitere Begegnungen.

Werden sie Rechenpatin oder Rechenpate!

 

Wir sind wenige, es werden dringend Rechenpatinnen und Rechenpaten gesucht! Sie sind im pädagogische-psychologischen Bereich akademisch ausgebildet und könnten sich vorstellen, nach einer entsprechenden Weiterbildung als Rechenpatin/Rechenpate zu arbeiten? Schreiben Sie bitte an: info@die-rechenpaten.de


Als Lehrerinnen und Lehrer am Rechenpate-Projekt teilnehmen

 

Das Rechenpate-Projekt lädt Lehrerinnen und Lehrer aus allen Projektschulen und Gastschulen ein am Rechenpate-Seminar der Freien Universität Berlin teilzunehmen.

Anmeldung bitte per Email (Johannes.Hinkelammert at fu-berlin.de). Aus Platzgründen ist eine Teilnahme für Eltern und Erzieher/Schulbegleiter nicht möglich.


Förderbox

Die Förderbox Addition und Subtraktion wurde in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Berlin entwickelt. Sie enthält vielfältige Lernspiele zum Erlernen der mathematischen Grundlagen der Arithmetik von der ersten bis zur sechsten Klasse. Die Box ist für die professionelle Arbeit von RechenpatInnen in der Förderung rechenschwacher Kinder konzipiert. Die Förderbox kann nur von Schulen im Rahmen einer Tätigkeit von RechenpatInnen erworben werden.

Um eine Förderbox zu erwerben schreiben Sie bitte eine Email an: info@Die-Rechenpaten.de

 

 

Bildrechte: Johannes Hinkelammert